Reutlinger Kulturnacht am 21. September 2019

Eindrucksvolle Lichtinszenierungen erzeugen eine einmalige und magische Stimmung — ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal durch die Umsetzung des Mottos „LICHT“ - in Räumen und auf öffentlichen Plätzen. Kult sind die leuchtenden Anstecker mit LED, die alle Besucher zum Teil der Inszenierung machen.

Musik, Theater, Kunst, Literatur, Tanz, Comedy—die kulturellen Leistungen sind vielfältig und
hochkarätig—Museen, Stadtbibliothek, öffentliche Einrichtungen und private Veranstalter arbeiten
perfekt zusammen.

Viele, rund 80, Veranstaltungsorte in der Innenstadt in fußläufiger Entfernung zueinander, ein
vielseitiges Programm von Musik, Theater, Krimi, Literatur, Comedy, Slam, Performance und Show
und dazu magische Lichtilluminationen auf Straßen und Plätzen – das sind die Zutaten für die seit
2007 zweijährig stattfindende Reutlinger Kulturnacht.

Die Veranstaltung ist konzipiert als eine Präsentationsplattform für Künstlerinnen und Künstler der
Region, sowie für Veranstalter und Veranstaltungsorte. Es ist immer wieder beeindruckend, welche
Vielfalt und Qualität Reutlingen und Umgebung zu bieten haben. Und doch ist jede Kulturnacht
wieder neu.

Vorfreude auf eine neue Location - Paketpost
Bei jeder Kulturnacht ist es den Veranstaltern, Netzwerk Kultur Reutlingen e.V., gelungen, eine
Fabrikanlage als Location zu beleben. Besonders zentral und gut in die „Kulturmeile“ zwischen franz.K
und Kunstgebäude Wandel-Hallen integriert ist die Paketpost, die für einige Zeit leer stehen wird. Die
großzügige Anlage mit einem beachtlichen Außenbereich bietet viele Möglichkeiten für
unterschiedliche Kulturangebote und wird sich mit Kunst, Musik und Shows als Kulturhotspot
präsentieren.

TanzHALLE in der Stadthalle
Legendär ist inzwischen die TanzHALLE in der Stadthalle Reutlingen, die wieder die gesamte
Tanzszene zusammenbringen wird. Auch die Synchronschwimmerinnen im Achalmbad haben bei
jeder Veranstaltung ihr begeistertes Publikum. Tendenziell übervoll dürfte auch die Improshow in der
Kreissparkasse am Marktplatz werden. Fest stehen auch bereits die Comedians im Alber-Haus. Zum
Kulturnacht-Standard gehören ebenfalls die beliebten Specials in den städtischen Museen und
Kunsthäusern

Lichtgarten in der Pomologie
Neben den etablierten Kulturorten gibt es auch immer wieder Neues und Überraschungen. Die
„Touren“ durch die den Besuchern die Planung erleichtert wird, ändern sich immer wieder und
passen sich neuen Gegebenheiten an. So wird 2019 erstmals das neue Theatergebäude am Standort
der ehemaligen Listhalle einbezogen und damit entsteht ein Garten voller Licht und
Programmpunkten in der Pomologie.

Tickets sind ab August an vielen Vorverkaufsstellen erhältlich. Vorverkaufspreis 11 Euro /
Abendkassenpreis 15 Euro

Für die Organisation der Reutlinger Kulturnacht wurde 2008 eigens ein Verein gegründet: Netzwerk
Kultur Reutlingen e.V., bei dem das „Kulturnachtteam“ angesiedelt ist, das mit hohem Engagement
und weitverzweigtem Netzwerk die Fäden zusammenbindet. Die Gruppe um Edith Koschwitz und
Ramona Rath hält ständig Kontakt zu Künstlern, Veranstaltern und deren möglichen
Programmbeiträgen. Mit der Kulturnacht hat sich auch die Zusammenarbeit in der Kulturszene gut
entwickelt. Dafür tagt (seit 2006) mehrmals im Jahr der „Runde Tisch Kultur“, der für gegenseitige
Information und Austausch sorgt.

www.reutlinger-kulturnacht.de