Social Media

Netiquette, Nutzungskonzept und Datenschutzfolgeabschätzung

Die StaRT - Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH (folgend StaRT) ist bei folgenden Social-Media-Plattformen vertreten und aktiv: 

 

 

Wir begrüßen Sie auf unseren Social-Media-Plattformen, freuen uns über den Austausch mit Ihnen und möchten Sie gerne zum Dialog auf all unseren Kanälen einladen. 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, Nachrichten und Kommentare. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es außerhalb unserer gewohnten Öffnungszeiten von StaRT zu Verzögerungen diesbezüglich kommen kann. Wir bemühen uns, von Montag bis Donnerstag zwischen 09:00 und 17:00 Uhr sowie Freitags von 09:00 bis 15:00 umgehend zu reagieren.

Wir bitten um einen netten, fairen und respektvollen Umgang mit- und untereinander auf all unseren Social-Media-Plattformen. In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Beachtung unserer Netiquette hinweisen.

Netiquette

  • Aufgrund des informellen Kommunikationsstils der Social-Media-Plattformen hat StaRT die Anrede „DU“ in den sozialen Medien gewählt. Sollte dies nicht erwünscht sein, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis.
      StaRT duldet keine Beleidigungen, Verleumdungen, Rassismus, Sexismus oder politischer und religiöser Extremismus. Alle Beiträge und Interaktionen mit solchen Absichten haben auf unseren Social-Media-Plattformen keinen Platz. Dies gilt zudem auch für Rechtsverstöße (bspw. Urheberrecht), rechtlich Bedenkliches und Vergleichbares. StaRT behält sich vor, entsprechende Beiträge zu melden und ggf. zu löschen. Wir bitten ebenfalls, Spam und andauernde Werbung zu unterlassen.
    • Wir legen Wert darauf, dass jeder Nutzer sich frei äußern kann und nicht ausgeschlossen wird. Daher besteht StaRT darauf, dass Beiträge und Interaktionen auch bei inhaltlichen Differenzen konstruktiv und sachlich formuliert werden.
    • StaRT bittet auf nicht belegbare Theorien oder nicht belegte Behauptungen und Verdächtigungen, insbesondere wenn sie ehrverletzend oder geschäftsschädigend sind, zu verzichten.
    • Wir möchten auf das Persönlichkeitsrecht, das Recht am eigenen Bild sowie die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen hinweisen. Es wird darum gebeten, keine persönlichen, schützenswerte persönliche Daten (Adresse, Rufnummer etc.) auf unseren Social-Media-Kanälen frei ersichtlich zu veröffentlichen. 
    • Alle Nutzer sind für die von Ihnen verfassten Beiträge und Interaktionen selbst verantwortlich. Mit der Veröffentlichung eines Beitrags oder einer Interaktion auf unseren Social-Media-Plattformen, erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Aussagen öffentlich zugänglich sind und zitiert werden können. Die von Nutzern veröffentlichten Beiträge und Interaktionen sowie vertretene Aussagen spiegeln nicht notwendigerweise die Ansichten von StaRT sowie der Tourist Information Reutlingen wider. 
    • StaRT behält sich vor, Nutzer die gegen unsere Netiquette verstoßen, von der Diskussion und dem gemeinsamen Austausch auszuschließen.

    Wir möchten Sie darüber hinaus auf die Geltung der Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der von uns genutzten Social-Media-Plattformen hinweisen. Bitte beachten Sie, dass StaRT keinen Einfluss auf die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Betreiber sowie die Verwendung und Verarbeitung Ihrer Daten, auch für geschäftliche und kommerzielle Zwecke (Marktforschung, Werbung etc.), auf der jeweiligen Plattform und darüber hinaus hat. Die Social-Media-Plattformen können gegebenenfalls Nutzungs- und Nutzerprofile erstellen, Cookies speichern und Verhaltensmuster erkennen und weiterverwenden. Ihre Daten können mit der Nutzung verschiedener sozialen Medien außerhalb der EU verarbeitet werden. Dies könnte gegebenenfalls eine Durchsetzung Ihrer Rechte als Nutzer erschweren. Für das Verhalten der jeweiligen Betreiber kann StaRT keine Haftung übernehmen. Wir empfehlen Ihnen dahingehend sorgsam mit Ihren persönlichen Daten umzugehen und im Falle von Auskunftsfragen sowie der Geltendmachung Ihrer Nutzungsrechte direkt mit dem jeweiligen Anbieter in Kontakt zu treten. StaRT geht stets sorgsam mit Ihren Daten um. Bei Rückfragen bezüglich Ihrer persönlichen Daten dürfen Sie sich an unsere/n Datenschutzbauftragte/n wenden.

     

    Datenschutzbeauftragte/r Stadtmarketing Reutlingen

    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch unter:
    StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH
    - Datenschutz -
    Marktplatz 2
    72764 Reutlingen

    oder telefonisch, per Fax sowie per E-Mail unter:
    Telefon 07121 / 93 93 53 00
    Telefax 07121 / 93 93 53 10
    E-Mail datenschutz@start-reutlingen.de


    Datenschutzrichtlinien der von StaRT genutzten Social-Media-Plattformen:

    Facebook: https://www.facebook.com/policy.php 

    Instagram: https://www.facebook.com/help/instagram/155833707900388 

    Twitter: https://twitter.com/de/privacy 

    YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de 

    Google My Business: https://policies.google.com/privacy?hl=de 


    Sonstiges

    Inhaltlich verantwortlich im Sinne des Presserechtes:

    Dipl.-Geogr. Tanja Ulmer

    c/o
    StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH

    Marktplatz 2

    72764 Reutlingen


    Telefon 07121 / 93 93 53 00

    Telefax 07121 / 93 93 53 10

    E-Mail info@start-reutlingen.de


    Geschäftsführer:

    Dipl.-Geogr. Tanja Ulmer

    Amtsgericht Stuttgart, HRB 354073

    Ust.-Id-Nr. DE 222 612 887


    Kontakt

    Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie Freitag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 07121 / 93 93 53 00 sowie per E-Mail unter info@start-reutlingen.de.


    Für weitere Pflichtangaben nach § 5 TMG verweisen wir auf unser Impressum unter https://tourismus-reutlingen.de/impressum und auf unsere Datenschutzerklärung unter https://tourismus-reutlingen.de/datenschutz.

    Nutzungskonzept

    Social-Media-Nutzungskonzept Stadtmarketing Reutlingen (StaRT)

    Prägend für das Web 2.0, dem sogenannten Mitmach-Web, sind die sozialen Medien. „Der Begriff Social Media beschreibt das interaktive virtuelle Abbild von Beziehungen und der damit einhergehenden digitalen Kommunikation, die auf Basis von Web-2.0-Technologien (...) stattfinden.“(1) Es handelt sich hierbei um „Internet-Plattformen, auf denen Nutzer mit anderen Nutzern Beziehungen aufbauen und kommunizieren, wobei sich die Kommunikation nicht im Austausch von verbalen Botschaften erschöpft, sondern auch viele multimediale Formate mit einbezieht (...).“(2) Im Fokus von Social Media stehen somit der Mensch und die Möglichkeit weltweit „mediale Inhalte einzeln oder in der Gesellschaft zu erstellen, zu bearbeiten, zu teilen, zu kommentieren oder zu bewerten.“(3) Dabei ist jeder Nutzer sowohl Sender, als auch Empfänger, Rezipient und Inhaltproduzent(4) (User Generated Content).


    Die sozialen Netzwerke umfassen ein breites Spektrum und reichen von Blogs und Microblogs über Wikis, Foto- und Videoplattformen, Chats bzw. Diskussionsforen bis hin zu virtuellen Kontakt- und Tauschbörsen.(5) Gerade die weltweit sehr hohe und stetig steigende Nutzeranzahl macht Social Media mittlerweile zu einem beliebten Kommunikationsinstrument mit wichtigem Stellenwert für Unternehmen.(6)


    Wir sind stetig bemüht abwechslungsreichen, spannenden Content bereitzustellen um Reutlingen individuell erlebbar zu machen und persönliche Anreize zu schaffen. Die Aktivität in den sozialen Medien bietet StaRT die Möglichkeit, Sie zu informieren, in den direkten Kontakt und Austausch mit Ihnen zu gehen und somit mit unserer Fangemeinde in einen gemeinsamen Dialog zu treten. Wir freuen uns über Anregungen und Lob, aber stehen Kritik jederzeit ebenso offen gegenüber. Die vorrangigen Ziele unserer Social-Media-Präsenz sind die Kommunikation, Information, aber auch Transparenz und Authentizität. Auf unseren Social-Media-Plattformen sind alle Nutzer gleichermaßen willkommen. Besonders richtet sich unsere Kommunikation und unser Content an alle Bürgerinnen und Bürger aus Reutlingen und den Bezirksgemeinden, Touristen und alle, die an unserem städtischen Leben in Reutlingen teilnehmen und teilnehmen möchten. Um möglichst viele Nutzer zu erreichen, sind wir auf verschiedenen Social-Media-Plattformen vertreten. Wir informieren über das bunte, abwechslungsreiche Leben in unserer Stadt. Dazu gehören Wissenswertes und Eindrücke, wichtige Informationen sowie Veranstaltungen und Angebote aus dem Einzelhandel, der Gastronomie, dem Vereinsleben, der Kultur und sonstigen städtischen Highlights. Der abwechslungsreiche Themenmix spiegelt ein repräsentatives Bild unserer Arbeit und Dienstleistungen wider und bietet darüber hinaus auch eine Plattform für private Inhalte (User Generated Content). Die gesamte Kommunikation, Contentverarbeitung und Monitoring der Social-Media-Plattformen ist der Abteilung Social Media, welche durch das Social-Media-Team vertreten wird, untergeordnet.


    Alternativen zu Social Media

    StaRT setzt keinen persönliche Präsenz auf den Social-Media-Plattformen voraus, um mit uns in Kontakt zu treten oder unsere Inhalte abzurufen. Alternativ gibt es die Möglichkeit unseren Internetauftritt unter www.tourismus-reutlingen.de aufzurufen oder auf kostenlose Printmedien in der Tourist Information Reutlingen zurückzugreifen. Für den persönlichen Kontakt stehen wir Ihnen gerne telefonisch, per Mail oder per Fax sowie persönlich unter den folgenden Kontaktangaben zur Verfügung. 


    Stadtmarketing Reutlingen
    Marktplatz 2 (2. OG) ∙ 72764 Reutlingen

    Tel.: 07121/ 93935300 · info@start-reutlingen.de
    www.tourismus-reutlingen.de · Mo-Do 9-12 Uhr und 14-17 Uhr, Fr 9-15 Uhr


    Tourist Information Reutlingen
    Marktplatz 2 ∙ 72764 Reutlingen

    Tel.: 07121/ 93935353 · info@tourismus-reutlingen.de
    www.tourismus-reutlingen.de · Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 9:30-18 Uhr


    Warum nutzt StaRT Social Media?


    Im Marketing geht es nicht mehr um Ihr Unternehmen,
    sondern um die Geschichten, die Sie erzählen.
    ~
    Vgl. Seth Godin ~


    Bei Social Media oder sozialen Netzwerken stehen die Menschen im Fokus und nicht das Unternehmen. Viele Marketingexperten raten dort zu sein, wo die Kunden sind und StaRT ist dort, wo unsere Fangemeinde ist - in den sozialen Medien. Social-Media-Plattformen gehören seit geraumer Zeit für immer mehr Menschen ganz selbstverständlich zum Alltag dazu. Für StaRT gehören die sozialen Medien als Kommunikationsinstrument genauso dazu, wie beispielsweise das Telefon, E-Mail, Printmedien oder der persönliche Kontakt bei uns vor Ort. Durch alle Altersstrukturen hinweg, aber gerade jüngeren Generationen, wird immer mehr auf soziale Medien als Informationsquelle und Unterhaltungsmedium gesetzt. Aktueller Content verschiedenster Art kann gerade mit Social Media schnell, kostengünstig und einfach weltweit verbreitet werden und ist für jeden mit vorhandenem Internetzugang abrufbar. StaRT kann hierdurch flexibel und direkt mit der Fangemeinde kommunizieren, sich gegenseitig austauschen und an dem Dialog über Reutlingen teilnehmen. Zusätzlich kann auch auf Anregungen und Kritik reagiert und eingegangen werden, so dass diese online als auch offline die Geschäftsprozesse verbessern. Beleidigungen, Falschaussagen und Behauptungen können mit einem Social-Media-Auftritt zudem eingegrenzt oder ganz verhindert werden. 


    Welche Risiken birgt Social Media?

    Die sozialen Medien bergen wie jedes andere Kommunikationsinstrument gewisse Gefahren. Folgend ist eine grobe Auflistung der potentiellen Risiken, ohne Gewähr auf Vollständigkeit, für Sie zusammengefasst: 


    • Identitätsdiebstahl
    • Betrug und Abzocke
    • Stalking und Ausspionieren der Privatsphäre
    • Anprangerung, Bloßstellung und Diskreditierung
    • Belästigung
    • Verletzung von Urheberrecht, Recht am eigenen Bild und geistigen Eigentums


    Datenschutzfolgeabschätzung Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH (StaRT)

    Gemäß der Vorgaben der ab 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (folgend DSGVO) ist für StaRT gemäß Art. 35 Abs.1 DSGVO eine Datenschutzfolgenabschätzung durchzuführen.

    (1) Hat eine Form der Verarbeitung, insbesondere bei Verwendung neuer Technologien, aufgrund der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge, so führt der Verantwortliche vorab eine Abschätzung der Folgen der vorgesehenen Verarbeitungsvorgänge für den Schutz personenbezogener Daten durch. (2) Für die Untersuchung mehrerer ähnlicher Verarbeitungsvorgänge mit ähnlich hohen Risiken kann eine einzige Abschätzung vorgenommen werden.

    Datenschutzfolgeabschätzung

    Die Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH (folgend StaRT) betreibt in den folgend aufgezählten sozialen Medien eigene Präsenzen (folgend Angebote): 


    Aufgrund der Vorgaben der ab 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend DSGVO) ist für die Angebote von StaRT gemäß Art. 35 Abs.1 DSGVO eine Datenschutzfolgenabschätzung durchzuführen, wenn eine Form der Verarbeitung, insbesondere bei Verwendung neuer Technologien, aufgrund der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge hat.

     

    1. Risikoidentifikation

    Die eigenen Angebote lösen das in Art. 35 DSGVO beschriebene Risiko aufgrund des nur sehr geringen Umfangs einer eigenen Datenverarbeitung selbst nicht aus. Dies gilt insbesondere im Hinblick darauf, dass es sich bei den eigenen Beiträgen hauptsächlich um ein reines Senden von Inhalten ohne Personenbezug handelt, und bei einer etwaigen Kommunikation mit anderen Nutzern nur die Daten verarbeitet werden, die diese selbst und freiwillig angegeben haben.

    Die Nutzung sozialer Medien durch solche Angebote hat jedoch weitreichende Auswirkungen, insbesondere hinsichtlich der Auswertung der Daten durch den jeweiligen Plattformbetreiber zu Werbezwecken und ähnlichem. Dies stellt eine Verarbeitung mit einem hohen Risiko dar, für die eine Datenschutzfolgeabschätzung vorzunehmen ist.

    Der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit Baden-Württemberg (nachfolgend LfDI) geht insofern davon aus, dass öffentliche Stellen, die soziale Medien zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Bereitstellung allgemeiner Informationen nutzen, eine Mitverantwortung tragen. Mitverantwortung bedeutet dabei nicht, dass die jeweilige öffentliche Stelle die Datenschutzkonformität des jeweiligen sozialen Netzwerkes bestätigt oder garantiert. Mitverantwortung bedeutet vielmehr, dass StaRT sich und anderen die Risiken sozialer Netzwerke bewusst macht. Auf diese Risiken, die generell mit der Nutzung sozialer Medien einhergehen, werden die Nutzer insbesondere in den Datenschutzhinweisen sowie im Social-Media-Nutzungskonzept hingewiesen.

    Die Abschätzung der Folgen der Nutzung sozialer Medien stellt sich vor diesem Hintergrund wie folgt dar:

    Die eingangs beschriebenen Risiken, die mit einer Nutzung sozialer Medien einhergehen, bestehen grundsätzlich unabhängig von der eigenen Nutzung durch StaRT. Auch wird durch die Beiträge von StaRT in den Angeboten selbst in der überwiegenden Zahl der Fälle kein Bezug zu personenbezogenen Daten hergestellt, sondern es werden eigene, sachbezogene Inhalte verbreitet.

    Schließlich sind die Daten, die durch die Interaktion mit dem jeweiligen Account in den sozialen Medien oder anderen Accounts verarbeitet werden schon öffentlich zugänglich bzw. frei im Internet verfügbar.

    Jedoch werden die Inhalte durch das Erscheinen auf dem jeweiligen Angebot von StaRT und die Wechselbeziehung einer breiteren/"spezifischeren" Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und erreichen so unter Umständen eine größere Aufmerksamkeit und weitere Verbreitung als ohne diese Interaktion.

    Auch dadurch, dass StaRT sich innerhalb sozialer Medien mit anderen Accounts vernetzt, entstehen zusätzliche Querverbindungen und Informationen über den jeweiligen Nutzer des Accounts.

    Schließlich werden auch beim passiven Mitlesen der Seite durch die Nutzer Logdaten durch den jeweiligen Plattformanbieter erhoben.

     

    2. Risikoanalyse

    Durch die Erweiterung des Verbreitungskreises und die Vergrößerung der Verknüpfungsmöglichkeiten wird die Verarbeitung der Daten für andere Zwecke durch den Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerkes und eine heimliche Profilbildung begünstigt. Auch kann die Offenheit für Besucherbeiträge zu nachteiligen gesellschaftlichen Folgen wie unangebrachten oder diskriminierenden Kommentaren oder der Verbreitung sensibler Daten führen.

    Mögen diese Schäden sich bei einer Verursachung durch den jeweiligen Plattformbetreiber selbst als wesentlich darstellen, so werden diese durch das jeweilige Angebot von StaRT nur in sehr begrenztem Maße erhöht. Da die jeweiligen Beiträge auch noch anderweitig veröffentlicht werden, entsteht auch kein Zwang der Teilnahme an einem der sozialen Netzwerke.


    3. Risikobewertung

    Insgesamt ist das durch die Angebote verursachte zusätzliche Risiko daher als gering bis mittel einzustufen.

    Zudem trägt StaRT aktiv dazu bei, das Risiko weiter zu senken. Hierzu zählt insbesondere die Aufklärung über die jeweilige Datenschutzerklärung sowie das Social-Media-Nutzungskonzept von StaRT.

    Ein Großteil dieser Maßnahmen liegt allerdings in der Sphäre des Nutzers: so besteht bei einer Nutzung sozialer Netzwerke keine Pflicht den jeweiligen Klarnamen zu führen. Außerdem kann sich der Nutzer durch verschiedene Einstellungen bis zu einem gewissen Grad schützen, etwa durch das Löschen seines Browserverlaufs, das Deaktivieren von Cookies, oder die fehlende Standortfreigabe bei der Verwendung von Fotos.

    Zudem ermöglicht die kontinuierliche redaktionelle Betreuung ein Eingreifen durch StaRT bei etwaigen ehr- oder persönlichkeitsverletzenden Kommentaren bis hin zur Sperrung des Accounts des "störenden" Nutzers. StaRT hat zudem für die Nutzung seiner Angebote eine Netiquette formuliert, auf deren Einhaltung bei der Betreuung geachtet wird.

     

    4. Ergebnis

    Die Angebote von StaRT in den genannten sozialen Medien sind angesichts der beschriebenen Risiken und verbindlich vorgesehenen Maßnahmen vertretbar. StaRT verpflichtet sich zudem, die weitere Entwicklung zu beobachten und die hier vorgenommene Prüfung nötigenfalls zu wiederholen und fortzuentwickeln.

     

    (Stand: März 2019)


    Quellen:

    1 Pein, Vivian (2015): Der Social Media Manager, 2. Auflage, Bonn.

    2 Heymann-Reder, Dorothea (2011): Social Media Marketing, München.

    3 Stuber, Reto (2010): Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook Twitter Xing & Co.,    Düsseldorf.

    4 Vgl. Heymann-Reder, Dorothea (2011): Social Media Marketing, München.

    5 Gabler Wirtschaftslexikon (2017): Soziale Medien, http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/569839/soziale-me-dien-v6.html, abgerufen am 01.05.2017.

    6 Vgl. Pein, Vivian (2015): Der Social Media Manager, 2. Auflage, Bonn.