Reutlinger Smombie-Verkehrsschild geht um die Welt

Am Donnerstag, 19. April 2018, entdeckte die Social Media Managerin des Stadtmarketing Reutlingen ein neuartiges Verkehrsschild in der Kanzleistraße, an der Ecke des Friedrich-List-Gymnasiums. Das Smombie-Verkehrsschild (zusammengesetzt aus Smartphone und Zombie), warnt den Straßenverkehr vor Menschen, die auf Handys schauen. Die Mitarbeiterin des Reutlinger Stadtmarketing hat ein Foto von dem besagten Verkehrsschild geschossen und dies anschließend auf den Social-Media-Kanälen des Stadtmarketing Reutlingen veröffentlicht.

Schnell erreichte der Fotobeitrag eine große Anzahl an User, auch über die eigene Fangemeinde und Landesgrenzen hinaus. Nach kürzester Zeit stieß das Foto des Smombie-Verkehrsschildes in Reutlingen auch medial auf großes Interesse. Zahlreiche lokale und überregionale Verlage, Radio- und Fernsehsender und Blogs meldeten sich und berichteten über das kuriose Schild. So wurden beispielsweise verschiedene Beiträge über das Smombie-Verkehrsschild in der SWR Landesschau, im RTF, auf DasDing, Antenne1, SWR 1-4, dem Reutlinger General-Anzeiger, der Schwäbische und in der BILD-Stuttgart veröffentlicht. Zusätzlich hat der veröffentlichte Fotobeitrag des Reutlinger Stadtmarketing ebenfalls die nationale und internationale Aufmerksamkeit nach Reutlingen gelenkt. Daraufhin wurden Beiträge in verschiedenen Formaten der Fernsehsender Kabel eins, Prosieben, Sat.1, RTL, Welt und ARD publiziert sowie Artikel in der FAZ, The Economist und diversen internationalen Blogs veröffentlicht. Eine Auswahl der Berichterstattung finden Sie am Ende der Website.

Wer das Smombie-Verkehrsschild aufgehängt hat, bleibt nach wie vor ein Rätsel. Es könnte sich um einen Abiturscherz handeln oder es wurde von besorgten Eltern an der besagten Kreuzung zur Vorsicht angebracht. Nach Aussage des Reutlinger Ordnungsamtes muss das Schild allerdings wieder entfernt werden. Wann dies geschieht, ist zum jetzigen Standpunkt nicht zu sagen. Falls sich der Eigentümer des Smombie-Verkehrsschildes meldet, kann dieser das inoffizielle Verkehrsschild, ohne strafrechtliche Folgen zu erwarten, zurückbekommen.

Das Stadtmarketing Reutlingen ist in Gesprächen mit dem Ordnungsamt Reutlingen sowie dem Friedrich-List-Gymnasium, um den Erhalt des Smombie-Verkehrsschildes zu besprechen, wenn der Urheber sich nicht meldet. Voraussichtlich wird das Smombie-Verkehrsschild nach Entfernung auf dem Privatgrundstück des Gymnasiums aufgehängt werden, damit der ursprüngliche Gedanke zur Warnung erhalten bleibt.


Stand: 27.04.18 12 Uhr